DEUTSCHLAND-Journal.com

Aktuelles | D-NEWS.TV | Business | Politik | Tourismus | Foto | Videos | Panorama | WebAbisZ | WebShop | Doc-Einstein | ?

smava provoziert und lässt Berliner in über 2 Milliarden schwimmen

Berlin, 29. Juni 2018 – Bis Samstagabend kann man in Berlin im Geld schwimmen, genau gesagt: in über 2 Milliarden euroähnlichen Geldscheinen. Sie befinden sich in einem Pool in der Mall of Berlin. Was nach Spaß klingt, hat einen ernsten Hintergrund.

Verbraucher für Preisunterschiede sensibilisieren

„Wer sich Geld leiht, hat kein Geld zu verschenken. Deshalb wollen wir Verbraucher für die großen Preisunterschiede bei Krediten sensibilisieren. Denn sie sind aufgrund des intransparenten Marktes nur schwer für Kreditnehmer festzustellen. Am besten funktioniert das, wenn man es selbst erlebt. Deshalb zeigen wir der Öffentlichkeit, um wie viel Geld es geht und lassen sie es bei Interesse auch spüren“, erklärt Alexander Artopé. „Um es klar zu sagen: Es geht darum Verbrauchern bewusst zu machen, wie sie bei Krediten sparen können. Nicht darum, den Eindruck zu erwecken, man könne durch eine Kreditaufnahme im Geld schwimmen.“

Trotz Zinstief: Verbraucher zahlen pro Jahr über 2 Milliarden Euro zu viel für Kredite

Quellenangabe: „obs/smava GmbH/smava/Sebastian Gabsch“

Auch in der Niedrigzinsphase unterscheiden sich die Zinsen von Ratenkrediten erheblich: Im Bundesdurchschnitt zahlen Verbraucher laut Bundesbank im laufenden Jahr einen durchschnittlichen effektiven Jahreszins von 5,7 Prozent. Wer seinen Kredit im Internet abschließt, zahlt nach Informationen von smava im Durchschnitt 1,9 Prozentpunkte weniger Zinsen (3,8 %). Noch größer fallen die Zinsunterschiede innerhalb der Bonitätsklassen aus. Bei einer Kreditsumme von 10.000 Euro und einer Laufzeit von 48 Monaten sind es beispielsweise selbst bei bester Bonität 7,3 Prozentpunkte Unterschied. Die Zinsspanne geht in diesem Fall von 0,69 bis 7,99 Prozent. Das geht aus Daten der FMH Finanzberatung und des Kreditportals smava hervor.

Hätten alle Kreditnehmer 2017 ihren Ratenkredit im Internet abgeschlossen, hätten sie 2,2 Milliarden sparen können (http://bit.ly/kreditkosten2017). Das zeigen Daten der Bundesbank, Schufa und des Kreditportals smava. Allein im ersten Quartal 2018 wären es über 600 Millionen Euro gewesen (http://bit.ly/kreditkosten-q1-2018).  Eine aktuelle Umfrage unter Banken lässt vermuten, dass der Betrag bis Ende 2018 sogar auf 2,4 Milliarden steigen könnte (http://bit.ly/zinsprognose-q3-2018). 

Kreditmarkt transparenter und fairer gestalten 

„Der Kreditmarkt ist für Verbraucher im Gegensatz zu Banken nicht zu überblicken“, sagt Artopé. Dadurch haben Verbraucher einen Nachteil. „Mit smava machen wir den Markt für Verbraucher transparenter und fairer. Sie sind dadurch in der Lage die Preisunterschiede zu erkennen und enorm viel Geld zu sparen“, sagt Artopé. 

Datenquellen der Zinssätze

•    Deutsche Bundesbank: MFI Zinsstatistik (Stand: 04.06.2018); Effektivzinssätze & Neugeschäftsvolumina / Banken DE / Neugeschäft / Konsumentenkredite an private Haushalte
•    smava GmbH: Effektivzinssätze aller über das Kreditportal smava.de abgeschlossenen Ratenkredite (Stand: 04.06.2018)
•    FMH-Finanzberatung e.K.: Effektivzinssätze für Ratenkredite (Kreditbetrag: 10.000 Euro; Laufzeit: 48 Monate; freie Verwendung) bei bester Bonität (Stand: 04.06.2018)

Weiterführende Informationen & Materialien

•    Bildmaterial: https://www.smava.de/presse/mediathek/
•    Pressemitteilung zu Kreditkosten im Jahr 2017: http://bit.ly/kreditkosten2017 
•    Pressemitteilung zu Kreditkosten in Q1/2018: http://bit.ly/kreditkosten-q1-2018 
•    Pressemitteilung zur Zinsprognose für Q3 2018: http://bit.ly/zinsprognose-q3-2018 

Über smava

Deutschlands großes Kreditportal macht Kredite für Verbraucher transparent, fair und günstig. Durch digitale Prozesse bietet smava einen Marktüberblick über 70 Kredite zwischen 1.000 und 120.000 Euro von 25 Banken. So können Verbraucher den günstigsten Kredit auswählen und direkt abschließen. Bei einer durchschnittlichen Kreditsumme von über 10.000 Euro spart ein Kunde dadurch bis zu 2.000 Euro. Bisher vermittelte smava Ratenkredite von insgesamt 3 Milliarden Euro, davon alleine 2017 mehr als 1 Milliarde Euro. Als eines der größten deutschen Fintech-Unternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt smava 300 Mitarbeiter aus 36 Nationen. smava wird von einem erfahrenen Management aus dem Finanz- und Technologie-Bereich geleitet. Renommierte Investoren wie Vitruvian Partners, Verdane Capital, Runa Capital und Earlybird haben bisher insgesamt 135 Millionen US-Dollar in smava investiert. Mehr Informationen unter https://www.smava.de/ueber-smava.

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Katarzyna Rezza Vega
Münzstr. 18
10178 Berlin
Tel.: +49 (30) 21915960
smava.de@markengold.de
http://www.markengold.de


Sie wollen diesen Artikel kommentieren, oder selbst einen Beitrag schreiben?
Bitte Ihren Beitrag an die E-Mail: presse@dpwa.de senden.
Danke.

(C) bei WordPress &: DPWA.de & DEUTSCHLAND-Journal.com - das Online Journal für DEUTSCHLAND- Impressum.
Partnerseite: Harz-Tourismus.de