DEUTSCHLAND-Journal.com

Aktuelles | D-NEWS.TV | Business | Politik | Tourismus | Foto | Videos | Panorama | WebAbisZ | WebShop | Doc-Einstein | ?

Santander hat Gleichberechtigung im Blick

Mönchengladbach (ots)Gleichberechtigung im Job ist für Santander nicht nur am Weltfrauentag ein Thema – daher belegt die Bank aktuell beim Frauen-Karriere-Index (FKi) bundesweit den vierten Platz und landet damit bereits zum zweiten Mal in Folge unter den Top 5 der über 160 teilnehmenden Unternehmen.

Seit mehr als fünf Jahren unterstützt das Institut bei der objektiven Messung und Entwicklung von Strategien und Maßnahmen, um die Chancengleichheit von Frauen und Männern in Unternehmen zu fördern.

Santander legt großen Wert auf die Gleichberechtigung der Geschlechter im Unternehmen – und das nicht nur, weil mit Ana Botín als Santander Group Executive Chairman eine Frau die Richtung innerhalb der Gruppe vorgibt. „Wir sind stolz, ein solch solides Ergebnis im FKi zu erhalten. Dies ist für uns ein Zeichen, dass wir bei der Förderung unserer weiblichen Führungskräfte auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Thomas Sürth, Bereichsleiter Human Resources bei Santander, über die Auszeichnung. „Selbstverständlich nehmen wir das nicht zum Anlass, uns auf der Platzierung auszuruhen. Wir nutzen diese Chance, über unsere Stärken und Schwächen dazuzulernen und arbeiten kontinuierlich daran, Diversity bei Santander zu fördern.“

Die Ergebnisse des FKi basieren auf einem umfassenden unternehmensinternen Fragebogen, der gemeinsam mit Unternehmen entwickelt und wissenschaftlich überprüft sowie getestet wurde. Dabei hilft der Fragebogen den Unternehmen bei der Entwicklung von erfolgreichen Maßnahmen und Strategien. Anschließend stellt das FKi eine ausführliche Auswertung zu den erhobenen Daten zur Verfügung und zeigt die Stärken und Schwächen bei der Karriereförderung von Frauen auf und liefert entsprechende Verbesserungsvorschläge.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende 2017 über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 986 Milliarden Euro. Santander hat weltweit etwa 133 Millionen Kunden, 13.700 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. 2017 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 6,619 Milliarden Euro, eine Steigerung um 7 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privatkunden umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Das Institut ist in Deutschland außerdem der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad, (Motor-)Caravan und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Quellenangabe: „obs/Santander Consumer Bank AG/Isabella Raupold“


Sie wollen diesen Artikel kommentieren, oder selbst einen Beitrag schreiben?
Bitte Ihren Beitrag an die E-Mail: presse@dpwa.de senden.
Danke.

(C) bei WordPress &: DPWA.de & DEUTSCHLAND-Journal.com - das Online Journal für DEUTSCHLAND- Impressum.
Partnerseite:WebAbisZ.com