DEUTSCHLAND-Journal.com

Aktuelles | D-NEWS.TV | Business | Politik | Tourismus | Lifestyle | Ratgeber | TV-Tipps | Videos | WebAbisZ | Doc-Einstein | ?

Engagiert in 2017: Zweitstärkstes Jahr seit Beginn des Ford Freiwilligen-Programms „Community Involvement“

Köln (ots)2017 war das zweitstärkste Jahr des ehrenamtlichen Engagements der Ford Beschäftigten seit Beginn des Community Involvement-Programms im Mai 2000.

Insgesamt 165 Projekte wurden von rund 1.300 Freiwilligen umgesetzt. Das entspricht einer Steigerung um rund 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 23 Projekte erhielten dabei im Zuge des „Global Caring Month“ im Herbst 2017 finanzielle Unterstützung vom Ford Fund, der gemeinnützigen Stiftung der Ford Motor Company. Über 17.200 Arbeitsstunden leisteten die Ford Freiwilligen 2017 für die Gemeinschaft; ein Großteil engagierte sich zusätzlich in seiner Freizeit.

Viele gemeinnützige Projekte des Community Involvement-Programms haben bereits eine lange Tradition. Ein Bildungsgroßprojekt konnte 2017 bereits sein zehnjähriges Jubiläum feiern: Seit 2007 bereiten Ford Freiwillige Schüler von Hauptschulen und Berufskollegs in individuellen Interview-Trainings auf den Start in ihr Berufsleben vor. Schon weit über 400 Schüler verschiedener Schulen konnten von diesem Bildungsprojekt profitieren. Allein in 2017 förderten 75 Ford Ehrenamtler 137 Schüler an fünf verschiedenen Schulen mit persönlichen Bewerbungstrainings. Und das Projekt wächst weiter: Erstmalig wurde es 2017 auch am Ford Standort Saarlouis realisiert. Dort soll das Interview-Training nun ebenfalls jährlich stattfinden. Das Unterstützerteam ist inzwischen auf 130 Personen angewachsen, darunter einige Ford Pensionäre.

An diesen Erfolg schließt sich das Mentoring-Projekt „KomMENT“ in Zusammenarbeit mit der STIFTUNG: BILDUNG! EGITIM! an. Ford Freiwillige verdeutlichen mit Vorträgen in Schulklassen die Wichtigkeit eines Schulabschlusses für die individuelle Zukunftsperspektive. Seit dem Programm-Start in 2013 profitierten bisher rund 6.200 Jugendliche an 26 Schulen von über 300 lernmotivierenden Mentoren. Allein im Bildungssektor engagierten sich 2017 somit weit über 100 Ford Freiwillige bei Motivations- und Bewerbungstrainings mit rund 2.000 Einsatzstunden an 17 Schulen und Berufskollegs in Köln und Saarlouis.

Auch die Tradition der Blutspende, die seit mindestens 1980 in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz bei Ford durchgeführt wird, wurde erfolgreich fortgesetzt. Im abgelaufenen Jahr überschritt die Gesamtzahl der Blutspenden auf Ford Gelände die Marke von 7.000.

Auch in vielen weiteren Bereichen wurde wertvolle Unterstützung geleistet. Geholfen wurde mit Garten- oder auch handwerklichen Arbeiten in Kindertagesstätten, öffentlichen Parks oder Flüchtlingsunterkünften. Auch das Engagement vieler ehrenamtlicher Vereine und Initiativen in Köln und Umgebung wurde unterstützt. Ein neues Pilotprojekt mit ökologischer und sozialer Ausrichtung kam in 2017 dazu: In Zusammenarbeit mit „Netzwerk e.V.“ trug Ford dazu bei, das Kölner Stadtviertel Bilderstöckchen grüner und lebenswerter zu gestalten. Neben finanzieller Unterstützung des Ford Fund halfen 35 Ford Beschäftigte bei der Aufforstung eines bislang brachliegenden öffentlichen Geländes. Der „Klimapark“ soll als Raum der Entspannung im Grünen und Treffpunkt der Generationen dienen, weiterentwickelt werden und als Vorbild für ähnliche Projekte in anderen Stadtvierteln dienen.

Seit Mai 2000 können sich Ford Beschäftigte bis zu zwei Tage pro Jahr bezahlt von ihrer eigentlichen, beruflichen Tätigkeit freistellen lassen, um sich gemeinnützigen Projekten zu widmen. Insgesamt nutzten dieses Angebot bis dato etwa 16.000 Freiwillige, um rund 2.100 Projekte um-zusetzen. Somit stellte der Kölner Autobauer rund 245.000 Arbeitsstunden seiner Beschäftigten in den Dienst der Gemeinschaft.

Neben dem Engagement der Ford Belegschaft kann sich auch die finanzielle Unterstützung gemeinnütziger Projekte von Ford sehen lassen. Der Ford Fund, die gemeinnützige Stiftung der Muttergesellschaft Ford Motor Company, unterstützte in 2017 gemeinnützige Projekte mit insgesamt rund 210.000 US-Dollar (ca. 172.000 Euro) in Deutschland. Die Förderschwerpunkte lagen auf Bildung und Integration. Im Zuge der „Operation Better World“ besteht beispielsweise eine Partnerschaft mit der Kölner KinderUniversität. Darüber hinaus wird zu großen Teilen das Programm „MINTegration“ der universitären Kölner Lehrerakademie finanziert. Beide Projekte unterstützen das frühzeitige Heranführen von Kindern an Themen und Berufe aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik); MINTegration legt den Fokus dabei auf geflüchtete Jugendliche.

Außerdem ermöglichte 2017 der Ford Fund 573 Fahranfängern die Teilnahme an dem kostenlosen Fahrtraining „Vorfahrt für Deine Zukunft“. Damit steigt die Gesamtzahl der Teilnehmer des Programms auf 2.060. „Vorfahrt für deine Zukunft“ wird seit 2013 jährlich angeboten, um die Si-cherheit von jungen Fahrern im Straßenverkehr zu verbessern.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis insgesamt über 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

 

Quellenangabe: „obs/Ford-Werke GmbH“


Sie wollen diesen Artikel kommentieren, oder selbst einen Beitrag schreiben?
Bitte Ihren Beitrag an die E-Mail: presse@dpwa.de senden.
Danke.

(C) bei WordPress &: DPWA.de & DEUTSCHLAND-Journal.com - das Online Journal für DEUTSCHLAND- Impressum.
Partnerseite:WebAbisZ.com