Archiv der Kategorie: Städte & Orte

D-NEWS.TV – Berliner Fernsehturm in der Bundeshauptstadt

Willkommen bei D-NEWS.TV
Das erste virtuelle TV Studio für Deutschland,
und die Welt
, auf dem Portal: Deutschland-Journal.com
Mein Name ist PIA und ich berichte hier über Business, Politik,
Lifestyle, Freizeit, Tourismus
und vieles mehr.

Berliner Fernsehturm auf dem Alexanderplatz

Der Berliner Fernsehturm ist mit 368 Metern das höchste Bauwerk Deutschlands sowie der vierthöchste Fernsehturm Europas. Der Fernsehturm befindet sich im Berliner Ortsteil Mitte. Er war im Jahr der Fertigstellung 1969 der zweithöchste Fernsehturm der Welt und zählt mit über einer Million Besuchern jährlich zu den zehn beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Am 3. Oktober 1969 erfolgte die Eröffnung. Wussten die Erbauer damals schon vom Tag der deutschen Einheit? Als Wahrzeichen und weithin sichtbare Landmarke prägt es die Skyline der Stadt. Er dient neben seiner Hauptfunktion als Standort mehrerer Rundfunksender für Hörfunk und Fernsehen als Aussichtsturm mit einer Aussichtsetage inklusive Bar auf 203 Metern Höhe und beinhaltet ein Drehrestaurant. Darüber hinaus dient der Berliner Fernsehturm als Veranstaltungsort. Aufgrund seiner universellen und zeitlosen Formensprache fand es zunehmend als Markenzeichen Verwendung und wird international mit Berlin und Deutschland identifiziert. Besuchen Sie den Berliner Fernsehturm in Berlin.
Ihre Pia. Danke.

Autokorso gegen Corona-Maßnahmen in Bernburg

„Bernburg Miteinander“ hatte für den 26. Februar 2021 einen Autokorso in Bernburg angemeldet.

Bernburg Miteinander – Autokorso

Dieser begann um 17:30 Uhr in der Wendeschleife und endete mit einer Kundgebung gegen 19 Uhr auf dem Karlsplatz. Die Polizei sicherte den Umzug, an welchenm ca. 60 Fahrzeuge teilnahmen, vor und hinter dem Konvoi sowie den Kreuzungen ab. Der Autokorso richtete sich in erster Linie gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung und fordert ein Ende des Lockdown.

Web: https://www.bbglive.de/

TechniSat-Gruppe startet Produktion von FFP2-Masken in Staßfurt

Seit 1998 dient das geschichtsträchtige Werk in Staßfurt bei Magdeburg als TechniSat Produktionsstandort. In den ehemaligen RFT-Werken, in denen schon vor über 70 Jahren innovative Rundfunktechnik entstand, werden heute hochwertige Smart-TVs, die begehrten E-Bikes und seit Januar nun auch die aktuell stark nachgefragten FFP2-Schutzmasken hergestellt.

Staßfurts Oberbürgermeister Sven Wagner besuchte gemeinsam mit Wirtschaftsförderer Christian Schüler vor kurzem das Unternehmen TechniSat vor Ort. Dabei konnte TechniSat-Werkleiter Michael Wylega sehr gute Neuigkeiten verkünden: „Wir produzieren zukünftig mehrere Millionen Masken im Monat“. Dabei wird Vlies aus Aschersleben sowie eigens hergestelltes Vlies verwendet. Die Masken werden zum Beispiel an Apotheken oder einen namhaften Nahrungsmittelhersteller verkauft.“ TechniSat stellte ab Januar aufgrund der aktuellen Erweiterung 40 neue Mitarbeiter ein. Die „TECHNIMASK FFP2“ ist eine partikelfiltrierende Halbmaske mit hervorragender Filterleistung, der Schutzumfang entspricht der Klasse FFP2 gemäß EN 149:2001+A1:2009. Die FFP2-Maske bestand die Tests unter fachärztlicher Kontrolle mit „sehr gut“. Somit ist diese FFP2-Maske besonders hautfreundlich und für Allergiker geeignet. Die Produktion von Vlies und Masken erfolgt unter der permanenten Einhaltung hoher Qualitäts- und Hygienestandards. Je nach Typ durchlaufen die Masken verschiedene, strenge Qualitätstests. Kriterien wie Atemwiderstand, Filterfähigkeit und Passform werden immer wieder noch während des Produktionsprozesses von einer speziellen Prüfeinrichtung kontrolliert. Nur so kann eine Spitzenqualität „Made in Germany“ gewährleistet werden. Kunden erhalten die TECHNIMASK FFP2 im TechniSat OnlineShop. Unternehmen, Institutionen und Behörden können die FFP2-Masken im TechniSat Business- Online-Shop.

Wirtschaftsförderer Christian Schüler ist sich sicher, dass die Arbeit im  innovativen Umfeld der TechniSat-Gruppe für so manchen Bewerber aus Staßfurt und dem Umkreis interessant sein wird.  Außerdem kann man sich als Mitarbeiter sehr gut mit den Produkten der TechniSat-Gruppe identifizieren: „Wir nutzen schließlich alle TV-Geräte, immer mehr Leute fahren E-Bike und Schutzmasken sind nun auch schon zum Alltagsgegenstand geworden. Die Stadt begleitet seit vielen Jahren die Weiterentwicklung der TechniSat-Gruppe – zum Beispiel im Rahmen der Projekte der Fachkräftesicherung oder des aktuellen Glasfaserausbaus in den Gewerbegebieten.“

https://www.stassfurt.de

D-NEWS.TV – Obscurum Thale im Harz

Willkommen bei D-NEWS.TV
Das erste virtuelle TV Studio für Deutschland,
und die Welt
, auf dem Portal: Deutschland-Journal.com
Mein Name ist PIA und ich berichte hier über Business, Politik,
Lifestyle, Freizeit, Tourismus
und vieles mehr.

Obscurum im Bahnhofsgebäude Thale im Harz

Heute berichte ich über das Obscurum Thale im Bahnhofsgebäude Thale. Es ist Deutschlands größtes Museum der Hexerei und der dunklen Mächte. In früheren Jahrhunderten betrachtete man Märchen, Sagen und Gruselgeschichten, welche überliefert wurden als Realität. Dieses faszinierende und einzigartige Museum führt Sie in eine Zeit zurück, in der Zauberei und das „Böse“ überall lauerte. Im Glauben der Menschen waren Hexen, Vampire, Werwölfe, Geister und andere Kreaturen der Nacht Bedrohung, welche Tod und Verderben brachten. Finden Sie heraus, wozu man eine Hexenwaage, Drudensteine oder die Leber eines Einhorns brauchte. Wie schützten sich die einfachen Leute vor den wiederkehrenden Toten, die ganze Dörfer auslöschten? Woran erkannte man eine Hexe? Entdecken Sie Schicksale und Namen hinter den Ausstellungsgegenständen. Mit unzähligen Exponaten und deren Geschichte auf über 400 Quadratmeter Fläche – vom „Vampir von Venedig“, Flugsalben und Krötensteinen über das Grauen der Hexenprozesse bis hin zu Abwehrzaubern gegen den bösen Blick, Rezepturen für den Liebeszauber und der wahren Geschichte der „Zombies“ finden Sie in dieser einzigartigen Ausstellung vieles, was ungläubiges Staunen aber auch Fassungslosigkeit über das Wesen des Menschen vermittelt. In einem umfangreichen Shop gibt es viel zu sehen und kaufen. Das „Unglaubliche“ erwartet Sie im Obscurum Thale.
Ihre Pia. Danke.

D-NEWS.TV – Schloss Wernigerode auf dem Agnesberg im Harz

Willkommen bei D-NEWS.TV
Das erste virtuelle TV Studio für Deutschland,
und die Welt
, auf dem Portal: Deutschland-Journal.com
Mein Name ist PIA und ich berichte hier über Business, Politik,
Lifestyle, Freizeit, Tourismus
und vieles mehr.

Schloss Wernigerode auf dem Agnesberg im Harz

Ich berichte heute vom Schloss in Wernigerode auf dem Agnesberg. 120 Meter hoch über der Stadt, liegt das Schloss Wernigerode. Im Jahr 1121 wurde es zum ersten Mal erwähnt. Schon ab den Jahr 1110 ließ ein Graf, der sich „Comte des Wernigerothe“ nannte, auf dem Agnesberg seine Burg erbauen. Das Schloss zu Wernigerode entstand in seiner heutigen romantischen Form, auch wenn viele hundert Jahre immer weiter gebaut und erweitert wurde. Vom schönen Schlossgarten aus, hat man einen super Blick auf die bunte Stadt im Harz. Die vielen historischen Bauwerke und Fachwerkhäuser sehen von hier oben aus, wie Modelle. Reste der mittelalterlichen Anlage sind noch vorhanden, wie beispielsweise Teile des Gewölbes des ‘Hofstubenbaues’, des ‘Steinernen Hauses’ und der Burgkapelle. Im Jahr 1500 wurde die Burg mit neuen Verteidigungsanlagen versehen. Das Schlossmuseum, das als “Feudalmuseum” eingerichtet ist, zeigt in 37 (von 250) Räumen, mit Exponaten und Dokumenten, die Geschichte der Grafschaft Wernigerode auf. Besuchen Sie das Schloss in Wernigerode im Harz.
Ihre Pia, Danke.

Zoo Magdeburg – Freude über Ameisenbären-Jungtier

Tollpatschiger Rüssler ist eine zoologische Rarität

„Es liegt ein Jahrzehnt zurück, das im Zoo Magdeburg die Nachzucht eines Großen Ameisenbären geglückt ist.

Nur 20 Große Ameisenbären wurden in den vergangenen zwölf Monaten weltweit in Zoos geboren. Umso größer ist jetzt die Freude: am 8. Februar 2021 erblickte ein kleiner tollpatschiger „Rüssler“ das Licht der Welt“ im Zoo Magdeburg “, berichtet der Magdeburger Zoo-Geschäftsführer, Dirk Wilke.

Foto: Petra Oppermann

Noch ist der jüngste Ameisenbär-Spross nicht aus dem Gröbsten heraus – bei den Jungtieren gibt es eine hohe natürliche Sterberate von knapp 50 Prozent!  Nachzuchten in Menschenobhut sind bei dieser Nebengelenktierart eher rar – mit Ausnahme des Zoo Dortmund, der seit über 40 Jahren Erfahrungen in der Haltung und Zucht von Ameisenbären hat. „Kaspar“, der Vater des jüngsten Ameisenbären-Sprösslings, stammt aus dieser erfolgreichen Zucht und lebt seit dem Jahr 2001 im Zoo Magdeburg, zwei Jahre später bekam er seine Gefährtin „Estrella“ aus dem Zoo London.

Für das Magdeburger Zuchtpärchen „Estrella“ und „Kaspar“ ist es der fünfte Nachwuchs. Die Geburt des Jungtieres verlief unkompliziert. Mutter „Estrella“ kümmert sich von Anfang an fürsorglich um ihren jüngsten Spross. Unmittelbar nach der Geburt sucht das Jungtier seinen Platz auf dem Rücken der Mutter.

Foto: Petra Oppermann

Die ersten drei Monate krallt es sich fast ausschließlich auf den Rücken der Mutter fest. Der kleine „Rüssler“ ist nicht nur sehr energiesparend unterwegs, sondern auch perfekt getarnt: Muster und Farbe ergänzen sich im Aussehen gut zum mütterlichen Fellkleid. Rittlings auf dem Rücken trägt „Estrella“ ihren Nachwuchs umher oder wärmt und umwickelt ihren Nachwuchs zum Schlafen mit ihrem buschig behaarten Schwanz. Die enorm lange, schmale Gesichtspartie des Kopfes ist schon beim Jungtier ausgeprägt.  Bis etwa zur elften Woche nimmt das Jungtier Muttermilch auf. Danach beginnen Mutter „Estrella“ und Vater „Kaspar“ mit vorverdautem Brei zu füttern. Ab dem sechsten Monat kann das Ameisenbären-Jungtier selbständig Nahrung aufnehmen.

Der Große Ameisenbär sucht mit seinem sehr guten Geruchssinn nach seiner Hauptnahrung: Ameisen und Termiten. Mit kräftigen Vorderpfoten und gewaltigen sichelförmigen Krallen kann er selbst härteste Termitenbaue aufreißen und Ameisennester aufgraben. Mit langer Zunge, die der Große Ameisenbär über einen halben Meter herausstrecken kann, nimmt er Insekten auf und schluckt sie runter. Der Große Ameisenbär ist zahnlos. Erst im Magen wird die Nahrung zu einem verdaulichen Brei zerrieben. Bis zu 35.000 Ameisen oder Termiten vertilgt ein Ameisenbär täglich! In Zoos wird ein gleichwertiger, gehaltvoller Ersatzfutterbrei gemixt, die der Ameisenbär mit der Zunge aufschlecken kann. Seine lange wurmartige Zunge ist dabei extrem schnell und geschickt. Der Große Ameisenbär hat eine aufsehenerregende Gestalt – skurril zum Schmunzeln und überraschend zugleich. Im Verhältnis zur Körpergröße besitzt er die längste Zunge im Tierreich, eine Schnauze länger als beim Rüsselschwein, dazu ein wuchtiger reich behaarter Leib auf starken Beinen und ein Schwanzwedel, der den ganzen Körper abdecken kann. Die Vorderfüße setzt er mit dem Handrücken auf dem Boden auf, die langen Krallen sind dabei nach innen gebogen. Feinden gegenüber setzt er seinen Krallen ein, die lebensgefährliche Wunden reißen können.

Das Jungtier ist noch sehr ruhebedürftig und derzeit noch nicht für die Besucher zu sehen. Hier ist Geduld gefragt und natürlich auch ein „Daumendrücken“ für den kleinen Großen Ameisenbären.

Die Entwicklung des Jungtieres kann ab Montag, 22. Februar 2021, im Ameisenbär-Tagebuch auf www.zoo-magdeburg.de und auf der Zoo-Facebookseite mitverfolgt werden.

Auf der Roten Liste gefährdeter Arten der Weltnaturschutzunion (IUCN) wird der Große Ameisenbär als „gefährdet“ (VU) gelistet. Der Zoo Magdeburg beteiligt sich am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) der Großen Ameisenbären.

D-NEWS.TV – Hundertwasserhaus „Grüne Zitadelle“ in Magdeburg

Willkommen bei D-NEWS.TV
Das erste virtuelle TV Studio für Deutschland,
und die Welt
, auf dem Portal: Deutschland-Journal.com
Mein Name ist PIA und ich berichte hier über Business, Politik,
Lifestyle, Freizeit, Tourismus
und vieles mehr.

Die „Grüne Zitadelle“, das Hundertwasserhaus in Magdeburg

Die Grüne Zitadelle ist ein von Friedensreich Hundertwasser entworfenes Gebäude in Magdeburg. Friedensreich Hundertwasser war ein österreichischer Künstler, der vorrangig als Maler, aber auch in den Bereichen Architektur und Umweltschutz tätig war. Er trat zeitlebens als Gegner der „geraden Linie“ und jeglicher Standardisierung auf, was insbesondere bei seinen Arbeiten im Bereich der Baugestaltung bedeutsam ist, die sich durch fantasievolle Lebendigkeit und Individualität, vor allem aber durch die Einbeziehung der Natur in die Architektur auszeichnen. Fertiggestellt wurde die „Grüne Zitadelle“ Magdeburg im Jahr 2005. Es handelt sich dabei um das letzte Projekt, an dem Hundertwasser vor seinem Tod gearbeitet hat. Mit der Hundertwasserschule in der Lutherstadt Wittenberg hat er ein weiteres Gebäude in Sachsen-Anhalt künstlerisch gestaltet. Das Haus befindet sich in der Innenstadt in unmittelbarer Nähe des Domplatzes und des Landtages; der Bau war umstritten. Die künstlerische Oberleitung oblag der von Hundertwasser gegründeten Gruener Janura AG, Wien, vertreten durch den Nachlassverwalter Joram Harel und den Architekten Heinz M. Springmann. Die Kosten beliefen sich auf etwa 27 Millionen Euro. Der Name des Hauses hat seine Grundlage im grasbewachsenen Dach. Zudem befindet sich eine große Anzahl Bäume auf, im und am Gebäude. Einige wurden auf dem Dach gepflanzt, und andere wurzeln an den Außenwänden der Wohnungen. Diese „Baummieter“ befinden sich in der Obhut des jeweiligen Mieters und werden von diesem gepflegt. Die Grüne Zitadelle umschließt zwei Innenhöfe, im größeren gibt es einen Springbrunnen. Die „Grüne Zitadelle“ in Magdeburg bietet eine Auswahl an gemütlichen Kaffees und einem einzigartigen asiatischen Restaurant. Vom Elbweg-Radteller bis zum Sushi lässt sich für jedermann etwas finden. Es gibt auch Theater in der Grünen Zitadelle – dem einzigen Theater in einem Hundertwasserhaus weltweit. In diesem besonderen Ambiente wird seit 2011 ein bunt gemischtes Unterhaltungsprogramm geboten. Mit seinen Architekturprojekten und den Konzepten „Fensterrecht“ und „Baumpflicht“ bemühte er sich um individuelle Wohnräume für den Menschen in Harmonie mit der Natur. Er betrachtete es als die hohe Aufgabe der Architektur, den Menschen ins verloren geglaubte Paradies zurückzuführen. Besuchen Sie die „Grüne Zitadelle“ in Magdeburg.
Ihre Pia, Danke.

D-NEWS.TV – Hallmarkt mit Göbel-Brunnen in Halle Saale.

Willkommen bei D-NEWS.TV
Das erste virtuelle TV Studio für Deutschland,
und die Welt
, auf dem Portal: Deutschland-Journal.com
Mein Name ist PIA und ich berichte hier über Business, Politik,
Lifestyle, Freizeit, Tourismus
und vieles mehr.

Hallmarkt mit Göbel-Brunnen in Halle/Saale

Halle (Saale), ist eine kreisfreie Großstadt im Süden von Sachsen-Anhalt und mit 237.557 Einwohnern und laut Statistisches Landesamt Stand vom 30. Juni 2020 die größte Stadt Sachsen-Anhalts. Der Hallmarkt mit Göbelbrunnen. Der Hallmarkt in Halle (Saale) ist einer der mittelalterlichen Siedlungskerne der Stadt, Zentrum der Salzgewinnung und ist heute eine gründerzeitliche Platzanlage. Der Platz liegt im Westen des Stadtzentrums zwischen Marktplatz und der heute überbauten Gerbersaale, einem Seitenarm der Saale. Über Jahrhunderte war das Areal des heutigen Platzes das Zentrum der halleschen Salzgewinnung und -verarbeitung. Aus vier Brunnen wurde Sole gefördert und in den Siedehütten zu Salz verarbeitet. Auf die Kirche ist der Platz axial ausgerichtet. Im Westen des Platzes befindet sich ein Brunnen des Bildhauers Bernd Göbel, der sich durch seinen Figurenreichtum mit vielen Bezügen zur halleschen Stadtgeschichte auszeichnet. Der Marktbrunnen („Göbel-Brunnen“) auf dem Hallmarkt in Halle sorgte mit Darstellung Kardinal Albrechts mit seiner Mätresse bereits vor der Aufstellung 1998 für heftige Diskussionen. Die Stadt Halle setzte das Projekt trotzdem um. Heute ist der Göbelbrunnen auf dem Hallmarkt ein Touristen Magnet. Aber auch viele Hallenser besuchen diesen Platz gerne. Besuchen auch Sie den Hallmarkt in Halle. Ihre Pia. Danke.

Halle – Wir feiern Händel

Am 23. Februar 1685 ist Georg Friedrich Händel in Halle (Saale) geboren.

Händeldenkmal auf dem Marktplatz in Halle Saale

Die Stiftung Händel-Haus gratuliert dem großen Meister am kommenden Dienstag mit verschiedenen Aktionen zum 336. Geburtstag.

Dabei stehen eine digitale Eröffnung der neuen Jahresausstellung „Runter vom Sockel! – Von  Helden und Erlösern“, die aufgebaut wurde und zurzeit aufgrund des geschlossenen Museums (noch) nicht besucht werden kann, sowie ein auserlesenes Online-Konzert mit dem Händel-Preisträger 2020 Valer Sabadus und dem G.A.P.-Ensemble im Mittelpunkt.

Letzteres war ein Höhepunkt des viel beachteten „Handel Days“ vom 6. Juni 2020. Am 23. Februar fällt auch der Startschuss für das Museumsschaufenster. In der Glashalle (in Richtung des Restaurants Lujah und dem Eingang der Tiefgarage zum Händel-Karree) präsentiert die Stiftung Händel-Haus abwechselnd interessante und illustre Museumsobjekte. Auch wenn ein Besuch im Händel-Haus zurzeit nicht möglich ist, sind im Museumsschaufenster interessante Exponate aus den Sammlungen der Stiftung zu sehen. Vom 23. Februar bis zum 8. März 2021 stellen wir verschiedene Büsten und Skulpturen von Georg Friedrich Händel aus.

Das geplante Geburtstagskonzert aus der Reihe „Musik im Händel-Haus“ mit dem Ensemble „Der musikalische Garten“, welches am morgigen Samstag im Kammermusiksaal des Händel-Hauses stattfinden sollte, muss in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leider ausfallen. Einen musikalischen Geburtstagsgruß senden die jungen Musiker online. Sie präsentieren eine Trio-Sonate von Händel. Zu sehen ist sie auf der Homepage www.haendelhaus.de und unter

Händel – Trio Sonata in G, Op. 2 No.5 – Allegro
Ensemble Der Musikalische Garten
Germán Echeverri Chamorro, violin
Karoline Echeverri Klemm, violin
Annekatrin Beller, violoncello
Daniela Niedhammer, harpsichord

Händel zu Ehren gibt es am Dienstag, dem 23. Februar, natürlich auch einige Geburtstagsgrüße. Um 10.00 Uhr wird digital die neue Jahresausstellung „Runter vom Sockel! – Von  Helden und Erlösern“ durch den Kurator Karl Altenburg eröffnet – auch wenn ein Ausstellungsbesuch zurzeit leider nicht möglich ist. In Händels Opern gab es zahlreiche Titelhelden, wie beispielsweise Rinaldo, Orlando oder Arminius, und schon Georg Friedrich Händel wusste, dass es für ein spannendes Drama menschliche Abgründe sowie zwischenmenschliche Konflikte braucht und keine lupenreinen Abgötter. So sind seine Titelhelden keine strahlenden Heldenfiguren, sondern ringen mit starken menschlichen Gefühlen – bis hin zu Verzweiflung und Wahnsinn. Und es wird zudem den spannenden Fragen nachgegangen: Wer kann im gegenwärtigen  „postheroischen“  Zeitalter  überhaupt  noch  etwas mit Heldenverehrung und Erlöserglauben anfangen? Gibt es heutzutage überhaupt noch ein Bedürfnis nach Helden und Erlösern, oder sind es Relikte der Vergangenheit?

Um 12.00 Uhr präsentiert der umjubelte Countertenor und Händel-Preisträger von 2020 Valer Sabadus online wunderbare Händel-Arien. Begleitet wird er dabei vom G.A.P.-Ensemble. Das Konzert wurde zum Händel Day am 6. Juni 2020 im Kammermusiksaal des Händel-Hauses aufgezeichnet. Das Konzert und die digitale Eröffnung der neuen Jahresausstellung sind auf der Homepage www.haendelhaus.de, dem Youtube-Kanal „Händel-Festspiele Halle“ und auf www.facebook.com/haendelfestspielehalle zu sehen.

Um 15.30 Uhr legt die Direktion der Stiftung Händel-Haus einen Kranz zu Ehren des großen Sohnes der Stadt am Händel-Denkmal auf dem halleschen Marktplatz nieder. Es ist ferner geplant, dass am Nachmittag verschiedene Musikstücke von Georg Friedrich Händel auf dem Carillon des Roten Turmes erklingen.

Das Geburtstagsprogramm im Überblick

Ab Freitag, 19. Februar 2021

Geburtstagsständchen für Georg Friedrich Händel

Georg Friedrich Händel

Allegro aus der Trio-Sonate in g-Moll, Op. 2, Nr. 5, HWV 390

Der musikalische Garten

Zu sehen auf www.haendelhaus.de, dem Youtube-Kanal „Händel-Festspiele Halle“ und auf www.facebook.com/haendelfestspielehalle

Dienstag, 23. Februar 2021

Ab 10.00 Uhr

Digitale Eröffnung der Jahresausstellung „Runter vom Sockel! – Von Helden und Erlösern“

Kurator: Karl Altenburg, Stiftung Händel-Haus

Zu sehen auf www.haendelhaus.de, dem Youtube-Kanal „Händel-Festspiele Halle“ und auf www.facebook.com/haendelfestspielehalle

Ab 12.00 Uhr

Konzert mit dem Händel-Preisträger Valer Sabadus und dem G.A.P.-Ensemble

Solist: Valer Sabadus (Countertenor) // G.A.P.-Ensemble: Emilio Percan (Musikalische Leitung, Barockvioline), Yukie Yamaguchi (Violine), Corina Golomoz (Viola), Oriol Aymat Fusté (Violoncello), Michael Dücker (Laute), Luca Quintavalle (Cembalo)

Zu sehen auf www.haendelhaus.de, dem Youtube-Kanal „Händel-Festspiele Halle“ und auf www.facebook.com/haendelfestspielehalle

15.30 Uhr

Kranzniederlegung am Händel-Denkmal

durch die Direktion der Stiftung Händel-Haus

ständiges Angebot ab dem 23. Februar 2021

Museumsschaufenster in der Glashalle des Händel-Hauses

Hier werden interessante Museumsobjekte und Sammlungsbestände der Stiftung Händel-Haus präsentiert. Vom 23. Februar bis zum 8. März 2021 werden verschiedene Büsten und Skulpturen von Georg Friedrich Händel aus dem Sammlungsbestand der Stiftung ausgestellt. Ab dem 9. März sind illustre Sammlungsschätze aus dem Bereich der Museumspädagogik zu sehen.

Das Händel-Haus bleibt weiterhin zur Eindämmung der Corona-Pandemie bis 10. März 2021 geschlossen. Bitte informieren Sie sich aktuell auf unserer Homepage über eine baldige Öffnung. Die Besucher sind recht herzlich eingeladen, sich auf eine spannende Entdeckungsreise mit teilweise überraschenden Erlebnissen zu begeben, sobald das Händel-Haus wieder geöffnet hat.

Homepage: www.haendelhaus.de

D-NEWS.TV – Magdeburger Dom an der Elbe

Willkommen bei D-NEWS.TV
Das erste virtuelle TV Studio für Deutschland,
und die Welt
, auf dem Portal: Deutschland-Journal.com
Mein Name ist PIA und ich berichte hier über Business, Politik,
Lifestyle, Freizeit, Tourismus
und vieles mehr.

Magdeburger Dom in Magdeburg an der Elbe

Der Magdeburger Dom, der offizieller Name ist Dom zu Magdeburg Sankt Mauritius und Katharina, ist Predigtkirche des Landesbischofs der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, evangelische Pfarrkirche und zugleich das Wahrzeichen der Stadt Magdeburg. Es ist uns gelungen über Jahre auch Fotos ohne Baugerüst zu erstellen, Denn es wird am Magdeburger Dom ständig gebaut. Der Dom ist die erste von Anfang an gotisch konzipierte und die am frühesten fertiggestellte Kathedrale der Gotik auf deutschem Boden. Er wurde ab dem Jahr 1207 als Kathedrale des Erzbistums Magdeburg gebaut und im Jahr 1363 geweiht. Der Dom ist Grabkirche Ottos des Großen. Otto der erste, der Große gründete im Jahr 937 das St.-Mauritius-Kloster, im Jahre 946 wurde dort seine erste Gemahlin Edith bestattet. Im Jahr 1567 wurde der Dom protestantisch, am Ersten Advent feierte man dort den ersten evangelischen Gottesdienst. Der Magdeburger Dom ist eine dreischiffige Kreuzbasilika mit Umgangschor. Nach schweren Beschädigungen durch alliierte Luftangriffe auf Magdeburg 1944/1945 und Restaurierung nach dem Krieg konnte der Dom 1955 wieder eröffnet werden. Während der Wende in der DDR wurde der Dom im Herbst 1989 zum Ausgangspunkt der friedlichen Revolution in Magdeburg. Sehr schön ist natürlich der Blick zum Dom von der Elbe aus, bei Niedrigstand der Elbe kann man den Domfelsen begehen. Der Dom befindet sich im Eigentum der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt.
Also besuchen Sie den Magdeburger Dom.
Ihre Pia. Danke.