DEUTSCHLAND-Journal.com

Aktuelles | D-NEWS.TV | Business | Politik | Tourismus | Foto | Videos | Panorama | WebAbisZ | WebShop | Doc-Einstein | ?

Unfall und was dann Wie wird Unfallstelle richtig abgesichert? Wie melde ich Schaden richtig?

Coburg (ots)Ferienzeit ist Urlaubszeit. Wie in jedem Jahr quälen sich Autokolonnen über deutsche Straßen. Das Risiko, in einen Unfall verwickelt zu werden, steigt.

Quellenangabe: „obs/HUK-COBURG/Hagen Lehmann Cobug“

Von den über 1,5 Millionen Schäden, die der HUK-COBURG, im vergangenen Jahr gemeldet wurden, ereigneten sich knapp 30 Prozent in den Monaten Juli bis September. Das Risiko kennen die Autofahrer. Deutlich weniger können die Frage beantworten: Was ist im Fall der Fälle zu tun ist?

Werden Menschen verletzt, sollte die Polizei und wenn nötig auch der Krankenwagen informiert werden. Noch bevor die Polizei eintrifft, gilt es erste Hilfe zu leisten und die Unfallstelle zu sichern. Letzteres beginnt mit dem Einschalten der eigenen Warnblinkanlage und dem Anziehen der Warnweste noch im Auto. Danach wird das Warndreieck aufgestellt: Innerorts sollte es 50 Meter entfernt zur Unfallstelle stehen, auf Landstraßen und Autobahnen beträgt die Distanz 100 Meter. Liegt die Unfallstelle in einer Kurve oder hinter einer Kuppe, wird das Warndreieck davor aufgestellt.

Das Aufstellen auf Landstraßen und Autobahnen ist ein nicht ganz ungefährliches Unterfangen. Zum eigenen Schutz läuft man ganz weit rechts, am äußersten Fahrbahnrand – noch besser: das Laufen hinter der Leitplanke. Wer das Warndreieck aufgeklappt vor sich her trägt, verbessert zusätzlich seine Sichtbarkeit.

Die Polizei hält alle Unfall-Fakten in einem Protokoll fest. Bleiben die Kontrahenten unter sich, füllt man, wie die HUK-COBURG mitteilt, am besten einen europäischen Unfallbericht aus. Der sollte griffbereit im Handschuhfach liegen. Wer alle Fragen nach Personalien, Versicherung und Unfallhergang beantwortet sowie ein Foto vom Unfallgeschehen macht, hat eine solide Basis für die Schadenregulierung gelegt. Gibt es Zeugen, werden natürlich deren Personalien notiert. – Den Unfallbericht stellen Versicherer ihren Kunden in der Regel kostenlos zur Verfügung.

Stehen die Fakten fest, ist der Unfallverursacher in der Uhr: Er muss seiner Versicherung den Schaden zeitnah melden. Und selbst wenn die Haftung klar zu sein scheint, sollte der Geschädigte das Gespräch mit der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung suchen.

Unfall mit ausländischem Pkw?

Deutschland ist ein Transitland. Gerade im Sommer sind viele ausländische Pkw auf deutschen Straßen unterwegs und Unfälle zwischen Ausländern und Deutschen keine Seltenheit. Verschuldet ein Ausländer einen Unfall, kann sich der deutsche Geschädigte mit seinen Ansprüchen an das „Deutsche Grüne Karte Büro“ wenden (Telefon (030) 2020 5757; Telefax (030) 2020 6757; claims@gruene-karte.de). In der Regel überträgt das „Deutsche Grüne Karte Büro“ die Schadenregulierung an einen inländischen Kfz-Haftpflichtversicherer. Der Schaden des deutschen Unfallopfers wird also reguliert, als hätte ein deutscher Verkehrsteilnehmer den Unfall verschuldet.

Web: huk-coburg.de


Wasserburg Egeln im Salzlandkreis bekommt eigenen Euro-Schein

Auf den offiziellen Euro- Scheinen sieht man Details oder ganze Bauwerke europäischer Hauptstädte. Sie sind die offiziellen Zahlungsmittel in den meisten Ländern der Europäischen Union. Seit einiger Zeit gibt es jedoch auch Souvenirscheine die den Zahlungsmitteln sehr ähnlich sind. Der 0 Euro-Souvenir-Schein, der etwa die Größe des bekannten 20 Euro-Scheins hat, wird auf echtem Eurowertpapier […]

weiterlesen »


smava provoziert und lässt Berliner in über 2 Milliarden schwimmen

Berlin, 29. Juni 2018 – Bis Samstagabend kann man in Berlin im Geld schwimmen, genau gesagt: in über 2 Milliarden euroähnlichen Geldscheinen. Sie befinden sich in einem Pool in der Mall of Berlin. Was nach Spaß klingt, hat einen ernsten Hintergrund. Verbraucher für Preisunterschiede sensibilisieren „Wer sich Geld leiht, hat kein Geld zu verschenken. Deshalb […]

weiterlesen »


Umfrage unter Banken: Ratenkreditzinsen bleiben im 3. Quartal konstant

Berlin, 22.06.2018 – Eine aktuelle Umfrage unter 20 Banken zeigt: 71 Prozent der vom Kreditportal smava befragten Banken erwarten keine Zinsveränderung bei Ratenkrediten. Von einem Zinsanstieg um bis zu 0,4 Prozentpunkte gehen 18 Prozent der Banken aus. 12 Prozent halten eine Zinssenkung von bis zu 0,4 Prozentpunkten für wahrscheinlich. „Die Zinsen von Ratenkrediten werden nach […]

weiterlesen »


Fußball-WM – Euphorie in Sotschi

Bereits am Samstag tritt Deutschland zum zweiten Gruppenspiel gegen Schweden an und hat einiges gut zu machen. Nach der unerwarteten Niederlage gegen Mexiko muss die deutsche Mannschaft beim nächsten Spiel in Sotschi zu ihrer alten Form zurückfinden – vielleicht wird dies von der positiven Atmosphäre vor Ort unterstützt. Die Stadt an der „russischen Riviera“ möchte […]

weiterlesen »


Chancen im US-Markt – trotz Trump Unternehmen beraten sich beim 5. Deutsch-Amerikanischen Wirtschaftstag in Stuttgart

Stuttgart (ots) – US-Geschäft in unsicheren Zeiten: Auf dem Deutsch-Amerikanischen Wirtschaftstag am 21. Juni in Stuttgart erhalten deutsche Firmen Expertenrat zum Auf- und Ausbau ihrer Tätigkeit in den USA im Rahmen der aktuellen wirtschaftspolitischen Lage. An der Veranstaltung der Deutsch-Amerikanischen Handelskammern wird neben Fachleuten und Unternehmern auch Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut teilnehmen. Was bedeutet […]

weiterlesen »


Autokreditzinsen erreichen 6-Jahres-Tiefpunkt – Pkw-Preise sind um bis zu 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen

Berlin, 15. Juni 2018 – Der effektive Jahreszins von Autokrediten hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Er liegt im laufenden Jahr im Schnitt bei 2,94 Prozent. Das sind 2,03 Prozentpunkte weniger als 2012. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des Kreditportals smava. Trotz der gesunkenen Zinsen warnt smava-Geschäftsführer Alexander Artopé: „Die Zinsen von Autokrediten haben einen […]

weiterlesen »


Komasaufen: Berliner Schülerin gewinnt DAK-Plakatwettbewerb „bunt statt blau“ 2018

Hamburg (ots) – Kunst gegen Komasaufen: Eine Berliner Abiturientin gewinnt den Kreativwettbewerb „bunt statt blau“ 2018. Im Frühjahr hatten bundesweit rund 8.000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen und Plakate gegen Alkoholmissbrauch entworfen. Jetzt ehrten die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler, DAK-Vorstandsmitglied Thomas Bodmer und Sänger Emree Kavás die Sieger im Bundesministerium für Gesundheit in Berlin. Mit dem Bild […]

weiterlesen »


Kinder sicher unterwegs: Sicherheits-App WayGuard erfasst 19.000 Notinsel-Standorte

Düsseldorf (ots) – Mit dem neuesten Update der WayGuard-App werden ab sofort nahegelegene Notinseln auf der Karte angezeigt, an die sich Kinder ab Grundschulalter gezielt wenden können, wenn sie Hilfe brauchen. Notinsel ist ein Projekt der Stiftung Hänsel + Gretel für Kinderschutz im öffentlichen Raum. Zum Auftakt der Zusammenarbeit luden die Stiftung und AXA Deutschland, […]

weiterlesen »


FRANCHISE AWARDS 2018: Franchiseverband ehrt die Besten in Berlin

Berlin (ots) – Seit Februar dieses Jahres hatten im Deutschen Franchiseverband organisierte Systeme Zeit, sich für eine der drei begehrten Auszeichnungen zu bewerben. Zwanzig Unternehmen sind dem Ruf gefolgt und haben am Wettbewerb teilgenommen und sich oder besonders erfolgreiche und engagierte Partner ins Rennen um die FRANCHISE AWARDS 2018 geschickt. Nun stehen die Preisträger des […]

weiterlesen »


WM in Russland – der Gastgeber fühlt sich bereit

Die WM-Vergabe an Russland hat für jede Menge Gesprächsstoff gesorgt. Das Land hat sich vorbereitet, damit die schiere Größe, die Belastbarkeit der Infrastruktur für die hunderttausenden von Fans und die Qualität von Stadien und Rasen dem Erfolg des Fußballfestes nicht in die Quere kommen. Doch auch die Menschen im Land haben sich auf die Mission […]

weiterlesen »


Santander Marathon gibt Startschuss zur „We are Santander“-Woche

Mönchengladbach (ots) – Soziales Engagement und Sport stehen auch in diesem Jahr wieder im Mittelpunkt der „We are Santander“-Woche. Zum Auftakt der konzernweiten Eventwoche, die in diesem Jahr vom 3. bis 15. Juni 2018 stattfindet, fällt am kommenden Sonntag der Startschuss zum Santander Marathon. „Santander ist nicht nur Namensgeber. Auch in diesem Jahr wird die […]

weiterlesen »


WM in Russland – Alles was WM-Besucher wissen müssen

Berlin, 22. Mai 2018. Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Anpfiff des ersten WM-Vorrundenspiels in Russland und die Reisevorbereitungen für WM-Fans geht in die heiße Phase. Alexander Kostin von wettfreunde.net kommt ursprünglich aus Russland und verrät zur Vorbereitung seine besten Tipps für den Fan-Besuch zur WM – von der Anreise bis zum Stadion […]

weiterlesen »


Interne Kommunikation: „Du“ ist bestes eMagazine

Hamburg (ots) – „Du“, das von planet c produzierte crossmediale Mitarbeitermagazin der ING-DiBa, wurde mit dem INKOMETA-Award als bestes eMagazine ausgezeichnet. Der INKOMETA-Award widmet sich exklusiv der erfolgreichen internen Kommunikation. Im Fokus des Wettbewerbs stehen die fachliche Qualität und die strategische Performance. Beides müssen die Einreichungen in einem komplexen zweistufigen Auswahlverfahren unter Beweis stellen. Den […]

weiterlesen »


Bewerbungsstart Sparda-Bank Hamburg Award 2018: 115.000 Euro für Ihr Engagement

Hamburg (ots) – Die Sparda-Bank Hamburg eG sucht mittlerweile zum vierten Mal in Folge gemeinnützige Projekte mit Zukunft aus den Bereichen Soziales Engagement, Umweltschutz und Sport. Mit insgesamt 115.000 Euro fördert die Bank noch auszuwählende Projekte aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Nord-Niedersachen. Bis zum 31. Mai können sich alle Vereine und gemeinnützige Organisationen mit ihren Projekten […]

weiterlesen »


Theaternatur Festival 2018 erforscht diesen Sommer FREMDE NEUE WELTEN.

OBERHARZ +++ es präsentierte der Künstlerische Leiter des THEATERNATUR Festivals, Janek Liebetruth, im Beisein von Kulturstaatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger und lokalen Unterstützern und Partnern, wie den frisch gewählten Bürgermeister der Stadt Oberharz am Brocken Ronald Fiebelkorn, Carola Schmidt (Harzer Tourismusverband), Jan Mohr (HarzEnergie) und Kay Rogge (Volksbank Braunlage) sowie zahlreichen interessierten Gästen im traditionsreichen Rathaus […]

weiterlesen »


(C) bei WordPress &: DPWA.de & DEUTSCHLAND-Journal.com - das Online Journal für DEUTSCHLAND- Impressum.
Partnerseite: Harz-Tourismus.de